Auf den Schienen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Das ist der Strauß von dir, den habe ich gleich gestern bestellt, das ist ein Gruß von dir für die Birgit.“

Das hat mich gefreut, da mir die Blumen gefallen haben, aber ich hätte ihn der Birgit lieber selber gebracht. Aber da hat der Papa gesagt: „Nein, ich will nicht, dass das Kind den Trauerlauf mitmachen muss.“ Da habe ich gewusst, man kann nichts machen. Und die Mama hat mir noch schnell zugeflüstert, sie legt den Strauß auf den Sarg von der Birgit und grüßt sie von mir, und alle anderen Blumen kommen ganz oben drauf, wenn die Erde schon auf dem Sarg liegt, bloß mein Strauß, der liegt dann unter der Erde, und niemand sieht ihn mehr, und er ist ganz alleine für die Birgit. Das hat mich gefreut. Und dann ist mit zum Glück noch eingefallen, was ich die Mama fragen wollte, ob die Birgit auch ihr Schlaflamm dabei hat, und die Mama hat gesagt, ja, sie hat es, es liegt bei ihr im Sarg. Da war ich beruhigt. Und dann sind sie gegangen, mit allen Blumen.

 

Gudrun Mebs

Birgit

Eine Geschichte vom Sterben

14.1.07 20:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen